Kuhweide vor Mühle FortunaBannerbild
Veranstaltungen in Struckum
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

FFW-Unwettereinsätze & Suche nach Mitgliedern

Struckum, den 06. 03. 2022

Erst war es Ylenia, dann kam Zeynep und danach Antonia. Diese drei Tiefs sorgten in Deutschland mit schweren Sturm- und sogar Orkanböen für schwere Schäden. Auch die Struckumer Feuerwehr bekam jede Menge „Arbeit“: 

 

Am Freitag,17.02.2022, haben die Kameraden ab 17:00 Uhr das Gerätehaus besetzt, um für die regionale Führungsstelle erreichbar zu sein. Um die Leitstelle Nord zu entlasten, wurden diese Führungsstellen in jedem Amt eingerichtet, um für den Sturm gewappnet zu sein.
Der erste Einsatz fand dann am Samstag um 4:00 Uhr morgens statt! Die Meldung lautete „Baum auf Straße“. Nach dessen Beseitigung konnten die Feuerwehrleute zügig wieder einrücken.
Etwas später um 7:55 Uhr erhielten sie den zweiten Aufruf zum Einsatz. Wieder „Baum auf Straße“ und zwei weitere drohten auf die Straße zu stürzen. Über die Unterstützung durch den ortsansässigen Lohnunternehmer, der den Baum abstützte, war man sehr froh, denn die Feuerwehrkameraden konnten sich aus der Gefahrenzone bringen.


Nach dem Unwetter und dem vielen Regen, wurden die Feuerwehrleute am Montag, den 21.02.2022, morgens um 10:00 Uhr wieder zu einem Einsatz gerufen. Es stand Wasser in einem Keller eines Einfamilienhauses und ein Garten war bis zur Haustür überflutet. Die Bewohnerin wollte eigentlich nicht anrufen, da sie meinte, dass es ja nicht Aufgabe der Feuerwehr wäre.
Nach dem Erkunden der Lage wurde im Garten eine mobile Pumpe in Stellung gebracht und mit dem Schwimmkorb konnte der Garten abgepumpt werden. Den Keller haben die Feuerwehrleute mit einer Tauchpumpe über 2 1/2 Stunden abgepumpt. Die Bewohnerin bedankte sich mehrmals für die geleistete Hilfe.

 

Zur Info: 
Lieber einmal zu viel die 112 wählen als einmal zu wenig. Keller auspumpen gehört zum Aufgabenbereich der Feuerwehr. Die Kameraden sind da, um Mensch, Tier und Sachwerte zu schützen. 

Diese und weitere Aufgaben können nur dann zuverlässig erledigt werden, wenn genügend Freiwillige mithelfen. Die Struckumer Feuerwehr sucht deshalb dringend zusätzliche Mitglieder, um leistungsstark zu bleiben. Es sollten sich Frauen und auch Männer im Alter zwischen 18 und 55 Jahren angesprochen fühlen, die aktiv zur Sicherheit ihrer Familien, Freunde und Nachbarn beitragen möchten.

 

Fragen?

Gemeindewehrführer Heino Tobiesen (Tel. 0173  8600395) und sein Stellvertreter Marten Furchner (Tel. 0160  1753930) beantworten gerne Fragen.

 

(Text und Foto: Marten Furchner)
 

 

Bild zur Meldung: FFW-Unwettereinsätze & Suche nach Mitgliedern